Home
Gesichtspflege
Körperbehandlungen
Anti-Cellulite
Garshan-dren
Garshan-slim
Garshan-tonic
leichte Beine
Abdomen - UDARA
Busen/Körperstraffg
Art-Reum Rückenbeh
Massagen, Öle
Massageöle
Trockenmassage
Aromaöle/Hydrolate
Basisöle
Körperpflege
Gut zu wissen
zum Shop
Profi-Bereich
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Sitemap

Wirkspektrum und Zusammensetzung von Pflanzenölen/Pflanzenextrakten 

Sesamöl, BIO kaltgepreßt, gereift Nr. 100

Das im Ayurveda meist verwendete Basisöl. Schützt die Haut vor Umwelteinflüssen. Wirkt belebend auf die Kapillargefäße und die Durchblutung. Sesamöl wirkt reinigend und wärmend und ist daher vor allem für Vata und Kapha-Konstitution geeignet.

Zur Verwendung als Massageöl wird unser Sesamöl und Sonnenblumenöl traditionell gereift, d.h. für einige Zeit erhitzt.
 

Mandelöl Nr. 221

Seit jeher ein klassischers Hautpflegeöl. Ideal für trockene und empfindliche Haut. Es zieht langsam ein und ist daher auch für die Massage sehr gut geeignet.

 

Aloe-Vera

Seit altersher als "Erste-Hilfe-Pflanze" bekannt. Das Aloe-Gel wird aus den fleischigen Blättern gewonnen. Es wirkt stark kühlend, lindernd und spendet Feuchtigkeit.Argan-Öl Das aus Marokko stammende Arganöl ist feuchtigkeitsspendend und auch für Menschen mit empfindlicher Haut optimal geeignet.   Aprikosenkern-Öl, prunus armeniaca L, bio.  

Für die Gesichtspflege und Antifalten-Behandlung. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren. Ideal für trockene Haut. Macht die Haut elastisch. Wird gern zur Massage bei Schwangerschaft in Kombination mit Rosa Mosqueta benutzt.

Avocado-Öl, bio   

Hochwertiges Pflegeöl für jeden Hauttyp mit hervorragender Tiefenwirkung.Es wird sehr gut von der Haut aufgenommen und macht sie sanft und geschmeidig.

Hanföl  

Hanföl ist besonders reich an den für dem menschlichen Organismus lebenswichtigen mehrfach ungesättigten Fettsäuren (ca.90%). Hier sind besonders die essentiellen Fettsäuren Linolsäure (50-70%) und Alpha-Linolensäure (15-25%) hervorzuheben, die nur in wenigen Speiseölen vorkommen. Hanfsamen und Hanföl stellen mit diesen Inhaltsstoffen aber nicht nur ernährungsphysiologisch besonders hochwertige Nahrungsmittel dar - es gibt zusätzlich eine Reihe therapeutischer Anwendungen. Alpha-Linolensäure hat mit Fischöl vergleichbare Wirkungen.

Hanf gehört zu den ganz wenigen Ölpflanzen, deren Samen Gamma-Linolensäure (GLA) enthalten (2 - 4%). Durch Gamma-Linolensäure können verschiedene Krankheitszustände positiv beeinflusst werden. Hierzu zählen die Neurodermitis und die rheumatoide Arthritis - um nur einige Anwendungsgebiete zu nennen.

Inophyllum Calophyllum, calophilum inophilum, wild   

Dieses kaltgepresste Öl ist ein hervorragendes Hautpflegeöl. Es wird bei Hautproblemen und auch als Haarpflegeöl eingesetzt. Es beugt Haarausfall vor und gibt dem Haar einen samtigen Glanz.

Jojobaöl, simondsia chinensis, wild 

Gilt als altes indianisches Heilmittel. Es wird aus Büschen gewonnen, die in den Wüstengebieten Nordamerikas und Mexikos wachsen. Genau genommen ist es ein flüssiges Wachs. Es oxidiert nicht und ist daher extrem lange haltbar. Es ähnelt in seinen Eigenschaften dem Walrat. (Einem Emulgator, der von einigen Firmen zur Herstellung von Cremes benutzt wird). Jojobaöl hilft bei Dermatosis, Ekzemen und Psioriasis. Es ist für alle Hauttypen geeignet. Es enthält wertvolle Vitamine (viel Vit. E) und wirkt ausgezeichnet bei Akne. 

Nachtkerzen-Öl , oenothera biennis L. trad.  

Dieses Öl enthält einen hohen Anteil an Gammalinolsäure, die in der Natur nur in geringer Menge vorkommt und nicht von der Haut produziert wird. Es ist sehr hilfreich, da es die molekulare Membranstruktur unterstützt, die der Haut Tonus verleiht. Außerdem unterstützt es die Bildung von Prostaglandin, das die Zellaktivität kontrolliert. Es ist reich an Vit. E und F. Es eignet sich hervorragend zur Gesichtspflege, da es gegen Hautunebenheiten und Falten wirkt. Vor allem empfohlen bei trockener Haut.

Rosa Rubiginosa, rosa mosqueta, wild  

Dieses “Wunder der Natur” entstammt einer südamerikanischen Hagebuttenart. Es wird seit Urzeiten von den Indianern der Anden als Heil- und Pflegeöl benutzt. Es besitzt die wissenschaftlich erwiesenen Eigenschaften, durch seinen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (über 80% Lino-, Alpha und Gamma Linolen-Säuren und Olein, sowie all-Trans-Retin-Säure (Vit.A-Säure) den Alterungsprozeß der Haut aufzuhalten.
 

Sonnenblumenöl BIO kaltgepreßt, gereift 

Bio-Sonnenblumenöl - naturbelassen statt raffiniert! Sonnenblumenkerne haben einen Fettanteil von 49%. Das Öl enthält 92 % ungesättigte Fettsäuren, 72 % Linolsäure und einen hohen Anteil an Vitamin E. Konventionelles Sonnenblumenöl wird meist durch Heiß- oder Kaltpressung oder durch chemische Extraktion gewonnen. Für biologisches Öl ist die chemische Extraktion verboten. Bio-Pflanzenöle werden nur über Kaltpressung gewonnen.
 

Weizenkeimöl, triticum vulgare  

Enthält Lezithin, die Vitamine A, D und sehr viel Vit. E. Es ist aufgrund seiner natürlichen Beschaffenheit sehr lange haltbar und kann auch benutzt werden, um andere Massageöle länger haltbar zu machen (durch Beimischung von 20% Weizenkeimöl). Es wirkt regenerierend, rekonstruierend und unterstützt die Hautfunktionen.

 

 Welche Pflanzenöle, welche Extrakte für welche Haut? 

 

Herstellung von Pflanzenölen

 

zum Shop
ZurückWeiter

HERWELL GmbH MATERNATURA Naturkosmetikmetik | info@herwell.de Tel.02436-382105