Home
Wir über uns
Ratgeber
Gesichtspflege
Körperprodukte
Anti-Cellulite
Garshan-dren
Massagehandschuhe
Dren-Ampullen
Cellulite-Öl
Osmotischer Fango
Algenbad
Cellulite Creme
Garshan-slim
Garshan-tonic
leichte Beine
Fussbehandlung
Abdomen - UDARA
Busen/Körperstraffg
Rückenbehandlung
Körperpflege
Öle / Massage
Wissenswertes
zum Shop
Profi-Bereich
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Sitemap

Anleitung zur (Selbst)Massage mit den GARSHAN-Seidenhandschuhen:

Die ayurvedische Garshan-Massage:

Die Garshan-Massage entstammt der uralten ayurvedischen Tradition Indiens. Mit seinen verschiedenen Ansätzen zur Gesundheitsvorsorge und Krankheitsverhütung stellt der Ayur-Veda ein umfassendes natürliches Gesundheitssystem dar. Einige der Methoden des Ayur-Veda kann man selbst zuhause durchführen, z.B. die Aromatherapie und verschiedene Massagetechniken.


Die ayurvedische Garshan-Massage ist eine Trocken-Massage zur natürlichen Stimulation des Bindegewebes, des Stoffwechsels und des Kreislaufs. Vor allem am Morgen, wenn der Körper noch steif und schwerfällig ist, wird die Garshan-Massage als herrlich belebend und erfrischend empfunden. Sie fördert die Ausscheidung von Schlacken und Giftstoffen aus dem Körper und hilft bei der Gewichtsabnahme, da sie die Verdauung anregt und das Fettgewebe stimuliert. Viele Ärzte empfehlen diese Massage auch bei bestimmten Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen.

So wird die Garshan-Massage durchgeführt:

Benutzen Sie zur Garshan-Massage die Spezial-Seidenhandschuhe (Art.0554).

Die beste Zeit dazu ist morgens vor dem Bad. Nehmen Sie sich etwa 3-4 Min. Zeit. Massieren Sie mit kräftigen Bewegungen. Die langen Knochen der Arme und Beine werden mit langgezogenen Bewegungen vorwärts und rückwärts massiert, die Gelenke mit kreisenden Bewegungen.

Beginnen Sie im Nacken (der Kopf wird bei der Trockenmassage ausgespart) und gehen Sie von dort langsam zur Schulter und weiter nach unten. Dann folgen die Arme und Hände. (Die Gelenke kreisend massieren, die Armknochen mit langen Strichen).

Nun folgt das Schlüsselbein, d.h. der Bereich unter dem Kehlkopf, welcher mit länglichen Bewegungen massiert wird.

Sparen Sie den Herzbereich aus und setzen Sie die Massage mit dem Bauchbereich fort, den Sie auch mit langgezogenen Strichen massieren.

Dann folgt die Massage des Hüftbereichs und die Massage der Ober- und Unterschenkel. Auch hier werden die Gelenke kreisend, die Knochen mit langgezogenen Bewegungen massiert.

Weitere Produkte aus dem HERWELL-Sortiment zur Massage und Massage-Nachbehandlung, sowie zur Cellulite-Behandlung:

MATERNATURA Algen-Schaumbad, (ideal nach der Garshan-Massage), kann auch einmassiert werden.

MATERNATURA Anti-Cellulite-Creme,

MATERNATURA Anti-Cellulite-Synergie, MATERNATURA thermodynamisches Massageöl,

MATERNATURA Aloe-Vera-Straffungscreme (zur Festigung des Hautgewebes),

MATERNATURA Osmotischer Fango, thermodynamischer Fango,

Vata-, Pitta-, Kapha- Massageöl und weitere Massageöle für verschiedene Hautzustände.

 

 

 

 

Zurück
HERWELL GmbH MATERNATURA-Vertrieb | post@herwell.eu Tel.02436-382105